Die Landwirtschaftspolitik ist zu wichtig, um sie den SVP-Männern zu überlassen.

Seit Juni 2014 bin ich Grossrätin. Diese Aufgabe finde ich spannend, aber auch herausfordernd. Es ist eine Herausforderung, in einem bürgerlichen Parlament in der Minderheit zu sein. Es gibt sehr oft Entscheide der bürgerlichen Mehrheit, die schwierig zu akzeptieren sind. Umso wichter ist es, dass unsere linken Stimmen stark vertreten sind. Ich will meine Aufgabe als Grossrätin weiterhin wahrnehmen und trete im März 2018 zur Wiederwahl an.